Moxibustion

 

Moxibustion ist das Stimulieren eines Akupunkturpunktes durch Erwärmung mit Moxakraut. Als Moxakraut werden getrockneter Beifuss  oder rauchfreie Kohle auf die Nadeln aufgesetzt. Beim Verglimmen wird eine milde, angenehme Wärme ausgestrahlt.

 

Zur Verstärkung der Wärmewirkung wird eine TDP-Lampe eingesetzt, die in China bei allen Akupunkturbehandlungen verwendet wird.

 

Moxibustion stärkt das Yang, die bewegende, wärmende Funktion. Es vertreibt Kälte und hilft, stagnierendes Qi und Blut wieder in Bewegung zu bringen, verbessert die Gewebedurchblutung und hat eine allgemein beruhigende Wirkung auf den gesamen Organismus. 

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhöhen.